Gedanken zum Verzeihen


Ich halte täglich
Rückschau,
auf das,
was ich getan,
was ich gesagt,
was ich gedacht
und gelebt habe.

Ich schäme mich meiner
Fehler nicht und sage mir:
Sieh zu,
dass Du gleiche Fehler,
nicht wieder begehst,
denn heute
vergibt Dir Gott,
darum vergebe auch
ich mir selbst.

Aber morgen,
erwartet Gott von mir
etwas Besseres-
und auch ich.
So will ich mich
des neuen Tages
würdig erweisen.

© Paul Haschek (*1932), deutscher Theologe, Kamilianer-Pater